Bilder-Datenkank: Bilder im Blog verwenden erhöht die Aufmerksamkeit

Viele tolle Nachrichten werden oft erst dann gelesen, wenn ein Bild den Leser anregt den ganzen Artikel zu lesen. Die Visualisierung des Themas kann oft schneller bei einem Bild aufgenommen werden als eine Schlagzeile (Überschrift).

Wenn das Bild im Beitrag das Interesse des Lesers weckt, dann steigen die Chancen, dass der ganze Beitrag gelesen wird. Bilder erhöhen damit deutlich die Aufmerksamkeit.

Am wertvollsten sind Bilder, die unmittelbar mit dem beschriebenen Inhalt zu tun haben. Bei einem Bericht über ein Ereignis ist es daher wichtig, dass man möglichst ein selbst fotografiertes Bild vom Ort des Geschehens zeigt.

Aber nicht zu jedem Thema - über das man schreiben möchte - hat man ein eigenes Foto parat. In diesem Fall kann man sich mit Bildern aus einem Bilder-Archiv behelfen. Diese gibt es im Internet.

Einer dieser Bilder-Archive ist zum Beispiel Fotolia.

Aufmerksamkeit mit einem Bild erzeugen
© pressmaster - Fotolia.com

Wer einen Blog hat, der sollte daher möglichst ein passendes Bild in den Artikel einbauen.

Bei Fotolia gibt es Bilder schon ab 0,15 Euro. Viele sehr gute Bilder sind schon ab wenigen Euro zu bekommen. Besonders hochwertige Designs und Fotos kosten dann entsprechend etwas mehr. Jeder Bilder-Käufer kann selber entscheiden welche Qualität er beim Bild möchte. So gibt es auch Preisunterschiede je nach Auflösung und Größe der Bilddatei.

Um Bilder zu kaufen kann man sein "Credit-Konto" bei Fotolia online aufladen. Dazu stehen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, so zum Beispiel: Bezahlen per Kreditkarte mit Visa, Mastercard, oder American Express. Desweiteren mit Paypal, Sofortüberweisung oder ClickandBuy sowie mit Visa Elekronic, Diners Club und JBC.

Schon beim Kauf der "Credits" kann man schlau sparen, indem man ein größeres Credit-Paket kauft. Die Preise je Credit bewegen sich je nach Menge zwischen 0,74 Euro bis 1,35 Euro. Wer also öfter Bilder kaufen möchte, der sollte ruhig ein höheres Paket kaufen und so schon beim Einkauf der Credits sparen.

Fotolia hat Millionen Bilder zu vielen Themen

Bei Fotolia kann man zu vielen Themen Bilder suchen und kaufen. Aber auch Illustrationen und hochwertige Designs können bei Fotolia zu fast jedem Thema gekauft werden. So kann man zu einem Beitrag im Internet auch ein passendes Foto veröffentlichen. Zum heutigen Stand hat Fotolia über 33 Millionen Bilder in der Bilder-Datenbank.

Die Hauptkategorien in der Bilder-Datenkbank

  • Bilder zu Menschen
  • Bilder zu Architektur
  • Bilder zu Fauna & Flora
  • Bilder zu Essen & Trinken
  • Bilder zu Landschaft
  • Bilder zu Objekte
  • Bilder zu Sport & Freizeit
  • Bilder zu Transport
  • Bilder zu Abstrakt
  • Bilder zu Hintergründe & Texturen

Zu diesen Hauptkategorien gibt es noch Unterkategorien und Konzept-Designs:

  • Bilder zu Business
  • Bilder zu Lifestyle
  • Bilder zu Konzept
  • Bilder zu Wohlbefinden
  • Bilder zu Freizeit
  • Bilder zu Wissenschaft & Natur
  • Bilder zu Gefühle & Emotionen
  • Bilder zu Menschliche Merkmale
  • Bilder zu Soziale Themen
  • Bilder zu Technologie
  • Bilder zu Reise

Einer der Nutzer bei Fotolia ist "Martin Brotzler", ein Blogger im Internet. Martin Brotzler verwendet seit 2007 die Bilder-Datenbank von Fotolia. Er sagt: "Ich kann immer zu fast jedem Thema aus einer riesen großen Auswahl ein passendes Bild aussuchen. Das geht schnell und die Bilder sind oft sehr günstig".

Beim Download der Bilder kann man sich entscheiden, ob man das Bild direkt verwenden oder in Sozialen Netzwerken einsetzen möchte. Bei den Bilder zum Einsatz in sozialen Netzwerken sind diese Social Media optimiert und beinhalten das Copyright mit den Urheberinformationen bereits auf dem Bild oder Foto.

Social Media optimiertes Foto von Fotolia

So wird die Bilder-Datenbank immer größer

Auf der anderen Seite gibt es für Fotografen und Designer die Möglichkeit ihre Bilder hochzuladen und einzustellen. Jedes Mal, wenn jemand ein Bild oder Foto von ihnen kauft bekommen diesen einen Anteil am Verkaufspreis.

Voraussetzung ist natürlich, dass man als Bild-Verkäufer über 18 Jahre ist und das Urheberrecht besitzt. Weiter muss eine kommerzielle Verwendung erlaubt sein, so zum Beispiel bei Produkten und Objekten sowie Gebäuden und Grundstücken.

Als Bild-Verkäufer bekommt man 20% bis 63% bei einem Bilder-Download. Wer gute Bilder und Fotos anbietet, die oft von Bloggern in ihren Blogs verwendet werden, der kann sich damit zunächst ein Taschengeld und im Laufe der Zeit ein zusätzliches Einkommen schaffen. Geld verdienen im Internet mit Bildern und Fotos erfordert aber auch eine möglichst hohe Qualität der Bilder, damit diese auch gekauft werden.